BEWUSST WEITERBILDEN.

Von Coaches - für Coaches.

THE COACHING CLUBS ACADEMY bietet Ausbildungen zu verschiedenen Coaching- und Kommunikationsthemen an. Neben der qualifizierten Ausbildung erwarten Dich eine ausführliche Dokumentation und ein jeweiliges Abschlusszertifikat. Und natürlich eine ganz große Portion Selbsterfahrung, Gruppenarbeit und Freude am Lernen.

 

Die ACADEMY wendet sich an Personen, die bereits über Berufserfahrung als Fach-, Führungs- oder Leitungskraft, PersonalentwicklerIn, TrainerIn oder BeraterIn verfügen und sich tiefergehend qualifizieren möchten. Da der Anteil an Selbsterfahrung besonders hoch in unseren Ausbildungen ist, setzen wir voraus, dass unsere TeilnehmerInnen in der Lage sind, ihre  eigenen Muster kritisch zu hinterfragen, um für sich selbst weiter zu wachsen.

SYS. NLP PRACTITIONER


Lege die Basis für Deine Arbeit als Coach! Hier lernst Du zentrale Themen aus dem Neurolingustischen Programmieren gepaart mit der systemischen Denkweise kennen. Eine Kombination, die es in dieser Form in Deutschland selten gibt.

SYTEMISCHES HIGH PERFORMANCE COACHING


Nutze eine Methode, die von den besten Coaches und TrainerInnen international angewandt wird. In zwei Tagen lernst Du die sechs wichtigsten Bereiche kennen, um erfolgreich Coachingwissen in Deinen Alltag integrieren zu können.


SYTEMISCHES COACHING


 Im systemischen Coaching geht es darum, den Blick für die gesamte Lebensrealität und das Umfeld des Coaches zu öffnen, um Perspektiven, Strategien und Leitbilder mit dem Coachee zu entwickeln und diese nachhaltig in das Leben zu integrieren.



500 EURO BILDUNGSPRÄMIE

Für Deine Weiterbildung gibt es staatliche Unterstützung: Bis zu 500 Euro Bildungsprämie stehen Dir u.U. zu. Einfach ausprobieren:

www.bildungspraemie.info

 

Deutschlandweit gibt es 530 Informationsstellen. In Berlin ist die Beantragung u.a. unter folgender Adresse möglich:

https://www.dqg-berlin.de/projekte/bildungspr%C3%A4mie/

 

Zur Anmeldung brauchst Du folgende Unterlagen:

  • Lichtbildausweis (Personalausweis, Pass, Führerschein)
  • wenn Du kein/e EU-Bürger/in bist: eine Aufenthaltserlaubnis, ggf. ein Aufenthaltstitel mit Erlaubnis zur Erwerbstätigkeit
  • den aktuellen Einkommenssteuerbescheid, der nicht älter als 2 Jahre ist
  • Ersatzweise auch: Arbeitsvertrag mit Angaben zum Gehalt, Bescheinigung eines Lohnsteuerhilfevereins, Erklärung eines/r Steuerberaters/in bzw. Fachanwalts/anwältin für Steuerrecht über das

Bei Fragen kannst Du Dich direkt an Carola wenden: carola@coachingclubs.net